Freitag, 23. März 2018

Große Besuchergruppe aus Habach und Eppelborn zu Gast im Landtag des Saarlandes

Erneut ist eine große Gruppe interessierter Bürgerinnen und Bürger meiner Einladung zu einer Besichtigung unseres Landtages gefolgt: Rund vierzig Menschen unterschiedlichsten Lebensalters, dieses Mal überwiegend aus Habach und Eppelborn, konnte ich in Saarbrücken begrüßen.

Das obligatorische Gruppenbild - dieses Mal unter dem Portikus des Landtages statt im Plenarsaal.

Dieses Mal war der Ablauf deutlich anders, als gewohnt. Überraschend wurde eine Plenarsitzung ausgerechnet auf den Besuchstag meiner mittlerweile bereits fünften Besuchergruppe gelegt. Dass bedeutete einerseits den bedauerlichen Verzicht darauf, den Landtag auch einmal aus der Perspektive der Abgeordneten, des Redners oder des Präsidium erleben zu können. Andererseits aber erlebten die Besucher dieses Mal live einen Teil einer Debatte mit - unter anderem die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses.

Gespannt verfolgten die Besucher die Debatte.

Im Anschluss nahm ich mir trotzdem - wie immer - natürlich auch die Zeit zur Diskussion und zu einem kleinen Parforce-Ritt durch aktuelle politische Themen. Ich hoffe, dass trotz des geänderten Rahmens auch diese Landtagsbesichtigung für meine Gäste ein interessantes Erlebnis war.
Ganz herzlich danke ich dem Habacher Ortsvorsteher Peter Dörr, dass er die Gruppe auf ihrer Fahrt nach Saarbrücken begleitete. Ich danke aber auch den Bürgerinnen und Bürgern, die durch ihren Parlamentsbesuch auch gezeigt haben, dass sie sich für unsere Demokratie insgesamt, aber auch für meine Arbeit im saarländischen Landtag interessieren.

Als Abgeordneter habe ich immer wieder die Möglichkeit, Besuchergruppen in den Landtag einzuladen. Das mache ich sehr gerne und so oft ich kann. Es ist mir wichtig, dass möglichst viele Saarländer unser Parlament kennen lernen und sich mit mir über meine Arbeit und aktuelle politische Themen unterhalten können. Und es ist mir mindestens genau so wichtig, bei diesem Austausch auch zu erfahren, was die Menschen in unserem Land bewegt.
Ich freue mich, mit möglichst vielen Menschen aus meinem Wahlkreis ins Gespräch zu kommen und lade auch Sie deshalb ganz herzlich ein, mich in Saarbrücken besuchen zu kommen.

Wenn Sie, Ihr Verein oder Ihr Freundekreis an einem Besuch im saarländischen Landtag mit Führung in den Plenarsaal interessiert sind, scheuen Sie sich nicht, mit mir oder meinem Büro Kontakt aufzunehmen.
Das geht ganz einfach per E-Mail an a.theobald@landtag-saar.de oder telefonisch unter (0681) 5002-213.