Donnerstag, 25. Mai 2017

Kleine Helden: Zum 60. Wiegenfest hob Dr. Armin König eine Stiftung aus der Taufe

Es konnte nur eine ganz besondere Feier werden: Wer den Illinger Bürgermeister Dr. Armin König kennt, der weiß, dass er immer für eine Überraschung gut ist. Sein Amtskollege Reiner Pirrung aus Spiesen-Elversberg machte dies mit vielen kleinen Anekdoten und auch mit einigen Spitzen in seiner brillianten Geburtstagsrede auf Armin deutlich. Es war dann Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, die diese Rede in ihrer eigenen Laudatio auf den Illinger Bürgermeister noch zu übertreffen wusste und ihn in einer Weise beschrieb, wie sie treffender kaum sein konnte.

Natürlich folgten auch wir Eppelborner der persönlichen Einladung des Geburtstagskindes. Schließlich herrschen zwischen unseren beiden Illtalmetropolen nicht nur enge politische Freundschaften, es wird auch ein regelmäßiger Austausch gepflegt.
Armin König ist ein Querdenker, ein Visionär. Einer der seine Gemeinde voran bringt. Er ist aber auch einer, der mit Worten jonglieren kann, der kein Blatt vor den Mund nimmt und sich erst recht von niemandem mundtot machen lässt.
Gemeinsam sind wir vereint in der Überzeugung: Je enger unsere Gemeinden zusammenarbeiten, umso stärker wird die Region Illtal - und nur eine starke Region Illtal garantiert zwei dauerhaft lebendige, zukunftsfähige und vor allem auch selbstständige Gemeinden Eppelborn und Illingen.

Großen Respekt verdiente sich Armin König am vergangenen Samstag jedoch nicht durch die Tatsache, dass er sechzig wurde. Auch nicht durch die Tatsache, dass er selbst in feinsten Zwirn noch turnerisch eine hervorragende Figur macht.
Die Aufmerksamkeit des runden Geburtstages nutzte er vielmehr um den Fokus auf etwas ganz anderes zu lenken: Auf Kinder. Und auf die Chancen, die man ihnen geben muss.
Armin König hob an seinem eigenen Geburtstag gemeinsam mit seiner Frau Steffi die Stiftung "Kleine Helden - Kinder brauchen Chancen" aus der Taufe.
Dem Königspaar geht es in dieser Stiftung um Bildung und Erziehung von Kindern, um Lesen und Musik, um Lernen und Bewegung, um Förderung der Eigenständigkeit und der Inklusion, um die Hebung innovativer Ressourcen und immer wieder auch um die Förderung von Kreativität und kulturellen Kompetenzen. 


Ich gratuliere von dieser Stelle auch nachträglich noch einmal herzlich zum 60. Geburtstag und verbeuge mich vor dem großem uneigennützigen Engagement, das Armin und Steffi mit der Gründung der Stiftung "Kleine Helden - Kinder brauchen Chancen" ein weiteres Mal unter Beweis gestellt haben.
Die neue Stiftung könnt ihr übrigens auch direkt mit eurer Spende unterstützen:

Spenden bitte an:
Stiftergemeinschaft der Sparkasse Neunkirchen – Verwendungszweck:

Stiftung Kleine Helden – Kinder brauchen Chancen
Konto: DE 87592520460073202274
Sparkasse Neunkirchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.